Private Haushalte können anteilige Rückzahlungen von Heizkosten erwarten

Private Haushalte zahlten in den vergangenen Jahren zwischen 2000 und 2012 hohe Heizkosten. Nach Angaben einer statistischen Auswertung verdoppelten sich in dieser Zeitspanne die Kosten für Erdgas und Heizöl und stiegen somit von durchschnittlich 680 Euro auf etwa 1070 Euro. Mieter mussten mehr Geld bezahlen, da sich die Preise für Strom und Benzin verteuerten.

Der deutsche Mieterbund (DMB) und die Beratungsgesellschaft co2online teilten in Berlin mit, dass Mieter sich über Rückzahlungen hinsichtlich der Heizkosten freuen können. Der aktuell veröffentliche Heizspiegel zeigt, dass insbesondere Haushalte mit einem Heizölsystem von Rückzahlungen der Heizkosten profitieren. Der DMB-Direktor erwähnt, dass Heizöl-Nutzer für das Jahr 2013 mit einer Heizkostenerstattung im zweistelligen Bereich rechnen können.

Rückzahlungen der Heizkosten an private Haushalte

Rückzahlungen der Heizkosten an private Haushalte
Quelle: Lupo / pixelio.de

Die Heizölpreise sanken in 2013 im Vergleich zum Vorjahr um etwa sechs Prozent. Betrachtet man die Preise der anderen Heizvarianten wie zum Beispiel Erdgas oder Fernwärme zahlen Heizöl-Nutzer trotz des Abwärtstrends der Heizölkosten weiterhin einen höheren Preis. Der neue Heizspiegel zeigt für eine mit Heizöl beheizte Wohnung mit 70 Quadratmater einen jährlichen Durchschnittspreis von geschätzt 1.080 Euro. Für Mieter mit Erdgasheizungen fielen bei gleicher Quadratmeterzahl Kosten in Höhe von durchschnittlich 910 Euro pro Jahr an. Im Falle einer fernwärmebeheizten Wohnung errechnete man einen Preis von knapp 1.055 Euro. Der deutsche Mieterbund (DMB) gibt bekannt, dass sich die Preise für Heizöl zwischen Januar bis Juli um zirka 5,4 Prozent verringert haben.

Des Weiteren schätzt der DMB für das erste Halbjahr 2014 einen jährlichen Durchschnittspreis von ungefähr 918 Euro, wenn mit Öl bei einer 70 Quadratmeter großen Wohnung geheizt wird. Der deutsche Mieterbund geht davon aus, dass Fernwärme-Nutzer in Zukunft rund 120 Euro weniger zahlen müssen als im Vorjahr 2013. Auch bei Gasheizungen sollen im Jahr 2014 die Preise um etwa 98 Euro abnehmen. Diese Zukunftsprognosen seien aber mit großer Vorsicht zu genießen, so die Sprecherin von co2online. Eine Erhöhung des Ölpreises sei nicht auszuschließen.


© Copyright 2014 Baufinanzierungen.org. Dieser Artikel ist urheberrechtlich geschützt und wurde geschrieben für Baufinanzierungen.org

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *