Fehler bei der Baufinanzierung vermeiden

Der Abschluss einer Baufinanzierung ist ein großer und wichtiger Schritt im Leben, denn der Weg ins Eigenheim bedeutet eine hohe Investition und sollte daher möglichst gut geplant werden. Gute Berater helfen den zukünftigen Immobilienbesitzern, diese häufigen Fehler bei der Baufinanzierung zu vermeiden:

1.) Überschätzung der eigenen Finanzkraft

Fehler bei der Baufinanzierung

Fehler bei der Baufinanzierung
Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de

Vor dem Abschluss einer Baufinanzierung steht die Aufstellung einer genauen Haushaltsrechnung, bei der Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt werden. Der gründliche Kassensturz offenbart, wie viel Geld monatlich für die Tilgungsraten im Budget übrig ist. Dabei sollten auch mögliche Veränderungen in den Einkommensverhältnissen bedacht werden. Bei den Ausgaben dürfen auch die unregelmäßigen Ausgaben, wie Kosten für Autoreparaturen oder Urlaube nicht vergessen werden.

2.) Folgekosten der Immobilie unterschätzen

Jede Immobilie muss Instand gehalten werden und hierfür müssen regelmäßig Rücklagen gebildet werden. Beträge für die Erneuerung der Heizungsanlage oder des Daches die regelmäßig durchgeführt werden sollten müssen ebenso angespart werden, wie unerwartete anfallende Beträge für einen Rohrbruch. Werterhalt und ggf. Wertsteigerung des Eigenheims zahlen sich immer aus.

3.) Zu niedrige Anfangstilgung

Wer es sich leisten kann, sollte bei dem momentan niedrigen Zinsniveau eine höhere Rate in Kauf nehmen und dafür eine höhere Anfangstilgung vereinbaren. Mit der klassischen ein Prozent Anfangstilgung haben Baufinanzierungen ohne Sondertilgungen eine Laufzeit von ca. 40 Jahren. Bei zwei Prozent verringert sich die Laufzeit um mehr als 10 Jahre.

Ist man sich auf der Suche nach einer guten Baufinanzierung dieser drei Finanzierungsfallen bewusst, kann man sie gezielt vermeiden. Wer durch gute Beratung seine eigene Finanzkraft kennt, genügend Rücklagen hat und den Konditionsvorteil einer günstigen Baufinanzierung in eine erhöhte Anfangstilgung steckt, der kann zuversichtlich in die Zukunft im Eigenheim blicken.


© Copyright 2013 Baufinanzierungen.org. Dieser Artikel ist urheberrechtlich geschützt und wurde geschrieben für Baufinanzierungen.org

Ein Kommentar

  1. Jayford sagt:

    Guter Artikel! Darin sind tatse4chlich viele Punkte zusammengefasst, auf die beim Abschluss einer Baufinanzierung geathcet werden sollte:Als erstes mit einem Kassensturz das vorhandene Eigenkapital, sowie Einnahmen und Ausgaben ermitteln, dann einen Vergleich von Baugeldanbietern und deren Konditionen durchffchren und (wie oben bereits richtig erwe4hnt) wichtig: darauf achten, dass man sich bei der monatlichen Tilgungsrate nicht fcbersche4tzt!Was ich gerade hierzu im Artikel aber vermisst habe und worauf man meiner Meinung nach noch besonders achten sollte, ist die Mf6glichkeit der Einbeziehung von Sondertilgungen mit dem Baufinanzierungsanbieter zu vereinbaren! Lieber bei der Tilgungshf6he etwas zurfcckhaltender sein und daffcr so oft es geht ein paar Euro zurfccklegen und in die Sondertilgung stecken.Das ist unsere Erfahrung.So ist auch in finanziell etwas knapperen Zeiten die Rfcckzahlung nicht in Gefahr Liebe Grfcdfeund weiter so!Janine

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *