Erneuerbare Energien: Baden-Württemberg kooperiert mit Dänemark

Mit der Unterzeichnung eines „Joint Declaration Of Intent“ haben sich der Landesumweltminister von Baden-Württemberg und der dänische Energie- und Klimaminister zu einer Zusammenarbeit bezüglich der effizienten Energienutzung, erneuerbare Energien und CO2-Einsparung bereit erklärt.

 

Bei dem Besuch in die dänische Hauptstadt Kopenhagen hat der Umweltminister von Baden-Württemberg mit den Vertretern der dänischen Regierung über wichtige Themen wie z. B. Gewässerschutz im europäischen Raum, Ressourceneffizienz, gemeinsame Ziele beim Klimaschutz sowie die Ausrichtung der Energiepolitik geredet. Zu den Zielen gehören unter anderem der Ausbau von erneuerbaren Energien, insbesondere für Nah- und Fernwärmenetze. Zusätzlich sollen unterschiedliche Energiequellen in ein effizientes Energiesystem integriert werden.

Nach Aussagen des Landesumweltministers sei der enge Kontakt mit dänischen Unternehmen und Verbänden der Energiebranche für Baden-Württemberg besonders von Vorteil, da der Ausbau der erneuerbaren Energien in Dänemark sogar einen Schritt voraus ist. Eine Kooperation kann zusätzliche Impulse für die Gestaltung der Energiewende in Baden-Württemberg bringen, so der Landesumweltminister. Vereinbart wurden der gegenseitige Austausch von Expertenwissen sowie die Organisation von Seminaren und Workshops.

Ebenso sei eine engere, wissenschaftliche Zusammenarbeit im Bereich Energieeffizienz zwischen Baden-Württemberg und Dänemark sehr wichtig. Bei der wissenschaftlichen Zusammenarbeit geht es um Ideen, wie beispielsweise ein modernes und ökologisches Energiesystem gestaltet werden könnte. Nach Äußerungen des Umweltministers ist für die Zukunft ein Konzept zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung geplant. Zudem wurde auch über ein Förderprogramm für Wärmenetze nachgedacht. Baden-Württemberg und Dänemark arbeiten derzeit an Strategien für die Anpassung an den Klimawandel.


© Copyright 2015 Baufinanzierungen.org. Dieser Artikel ist urheberrechtlich geschützt und wurde geschrieben für Baufinanzierungen.org

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *